Dieses Jahr fand der Schüleraustausch des Städtischen Gymnasiums Rheinbach mit der Partnerschule Lycée Mariette in Boulogne-sur-Mer zum 10. Mal statt, und dies wurde von allen Seiten gebührend in Frankreich gefeiert. Die Schüler und ihre Lehrer verbrachten sieben abwechslungsreiche Tage mit kurzweiligem und interessantem Programm in Boulogne. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens begleitete Schulleiter Stefan Schwarzer die 24 Schülerinnen und Schüler sowie die beiden Kollegen Doris Przygode und Moritz Schäfer und erwiderte so den Besuch des französischen Schulleiters M. Sai im März.

Der Empfang im Rathaus mit der Bürgermeisterin der Stadt war eindrucksvoll. Zur Begrüßung wurde man geküsst, einmal „bise“ rechts, dann links und dieses traditionelle Begrüßungsritual setzte sich schnell bei allen Teilnehmern durch. Überhaupt ging es freundlich und freundschaftlich weiter, was sich auf die Stimmung sehr positiv auswirkte. Es gab viel zu lachen und zu erzählen; endlich einmal sahen alle, dass man mit Französisch als Kommunikationssprache viel anfangen kann.

frankreich-austausch-maerz-2015Seit vielen Jahren begegnen sich im Frühjahr die Schüler des SGR und des Lycée Mariette in Boulogne-sur-Mer zu einem Austausch. So nahmen auch dieses Mal 24 Schüler der Jahrgangsstufe 9 an diesem interkulturellen Projekt unter der Leitung von Frau Daniel, Frau Wolharn und Frau Przygode teil. In der Woche des Austauschs lernten die Rheinbacher Neuntklässler sowohl das Leben ihrer Gastfamilien als auch den Unterricht an ihrer französischen Partnerschule hautnah kennen. Ein besonderer Höhepunkt des diesjährigen Programms war ein deutsch-französisches Theaterprojekt, in dessen Verlauf die Schüler durch Gestik, Mimik und Sprache sehr schnell ihre Sprachbarrieren überwanden und gemeinsam einige Szenen zur Aufführung brachten.

Zum zehnten Mal fand in diesem Jahr der deutsch – französische Schüleraustausch der Schulen Lycée Mariette in Boulogne sur Mer und Städtisches Gymnasium Rheinbach, statt. Dieses 10-jährige Bestehen ist ein Grund zum Feiern. So besuchte aus diesem Anlass auch der französische Schulleiter, M. Sai, das Städtische Gymnasium. Schulleiter Stefan Schwarzer sowie Bürgermeister Stefan Raetz begrüßten gemeinsam die Schülerinnen und Schüler sowie die teilnehmenden Lehrkräfte direkt zu Beginn des Austauschs sehr herzlich.

Die Gesamtleitung des Austauschs hatte Oberstudienrätin Doris Przygode, Französisch und Englisch am SGR, die die Begegnung der Schüler zum 10. Mal möglich machte. Moritz Schäfer und Jan Gerdemann halfen auf der deutschen Seite, die Lehrerinnen der französischen Schule, Annette Berges und Pascale Gruson, ergänzten das gutgelaunte Team, das den deutschen und französischen Jugendlichen eine unvergessliche Zeit bot. 

fahne-frankreich-dtschl.Auch dieses Jahr gab es an unserer Schule wieder  - wie schon in den vergangenen Jahren - einen Austausch mit dem Lycée Mariette in Boulogne-sur-Mer in Nordfrankreich.

Als wir am Sonntagmorgen um zehn Uhr an der Schule losfuhren, war es für uns alle ein bisschen wie eine Fahrt ins Ungewisse. Für die meisten von uns war es der erste Austausch, und jeder war gespannt, was ihn in der „neuen Familie“ erwarten würde. Trotzdem war überall die Freude zu spüren, die französischen Austauschschüler nach dem einen oder anderen Mail- und Briefkontakt endlich persönlich kennenzulernen.

Eine Woche haben wir mit den Schülern der französischen Stadt Boulogne-sur-Mer verbracht. Nachdem erst die deutschen Schüler des SGR in Nordfrankreich waren, besuchten jetzt die französischen Austauschschüler Rheinbach.

Vom 18.05. bis zum 24.05.14 waren sie bei uns und es war für alle eine tolle Zeit!

Mit der Verständigung war es zuerst schwierig – man behalf sich mit einem Gemisch aus Deutsch, Französisch, Englisch und Zeichensprache. Zuerst lernten wir mit Eifer alle möglichen Schimpfwörter und eben das, was man in der anderen Sprache nicht unbedingt sagen sollte und was definitiv nicht im Schulbuch steht.