Mit dieser und weiteren Fragen zu den Themenbereichen Wirtschaft, Bildung und Integration wurden die fünf Direktkandidaten des Rhein-Sieg-Kreises am vergangenen Donnerstag von den Schülerinnen und Schülern des Leistungskurses Sozialwissenschaften der Jahrgangsstufe 11 unter Leitung von Frau Landsberg konfrontiert. Anlässlich der Landtagswahl in NRW am 14. Mai fand in der Aula des Städtischen Gymnasiums Rheinbach eine dreistündige Podiumsdiskussion mit ihnen statt. Nach der Devise "gleiches Recht für alle" wurde nach klaren Regeln debattiert: Pro Politiker und Statement gab es eine begrenzte Redezeit, pro Themenblock fünf Vetos mit sofortigem Recht zur Gegenargumentation, Blitzumfragen mit nur Ja- und Nein-Antwortmöglichkeiten, um einen möglichst klaren Überblick über die unterschiedlichen Haltungen der Parteien zu bekommen.  Und daran hielten sich Oliver Krauß (CDU), Folke große Deters (SPD), Jörn Freynick (FDP), Wilhelm Windhuis (Grüne) und Michael Lehmann (Linke) im Großen und Ganzen auch.

Was ist der Leitzins? Und warum ist Preisniveaustabilität überhaupt so wichtig? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Geldpolitik standen bei der Exkursion der beiden SOWI-Leistungskurse (Jahrgangsstufe 11) zur Deutschen Bundesbank im Mittelpunkt. Eine Mitarbeiterin der Bundesbank erläuterte in einem anschaulichen Vortrag, welche Instrumente der Zentralbank zur Beeinflussung der Preisentwicklung zur Verfügung stehen und welche Rolle die EZB bei der Überwindung der Eurokrise spielt. Ein Besuch im Geldmuseum, bei dem das im Vortrag erworbene Wissen sogleich in interaktiven Simulationsspielen getestet werden konnte, rundete den Tag ab.