Jonas Kornmeier aus der Klasse 6c gewinnt den Vorlesewettbewerb des Städtischen Gymnasiums Rheinbach. Eine stimmungsvolle Bühnendekoration mit einem großen Sessel für die Vorleser, einer Stehlampe und Lichterketten sorgten für eine gemütliche Atmosphäre beim 57ten Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels in der Aula des SGR. Das Publikum lauschte den vorbereiteten Geschichten aufmerksam. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Herrn de Boer las traditionell der Vorjahressieger Hannes Fahl vor. Er trug eine Episode aus dem ersten Band der „Tribute von Panem“ vor.

Im Vorfeld hatten alle sechsten Klassen intern zwei Vertreter gewählt, die nun ihr Können bewiesen. Zunächst wurden von den Sechstklässlern Ausschnitte aus selbstgewählten Büchern vorgetragen, unter den Werken waren z.B. „Momo“, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Der starke Wanja“ und „Die Schule der magischen Tiere“. Dabei achtete die Jury auf einen guten Lesefluss, eine deutliche Aussprache, ein angemessenes Lesetempo sowie auf Interpretation und Ausdruckskraft.

In der zweiten Runde wurde die Schwierigkeit gesteigert, indem die Teilnehmer einen Textausschnitt aus einem ihnen unbekannten Buch vorlesen mussten. Der Kinderroman „Der Tag an dem ich cool wurde“  von Juma Kliebenstein sorgte mit seinem humorvollen Ton für gute Unterhaltung.

Nachdem die Jury die ersten drei Plätze unter den klassenbesten Vorlesern bestimmt hatte, verkündet Sarah Leßenich, Deutschlehrerin und Organisatorin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs am SGR, die Entscheidung, die von den Schülerinnen und Schülern im Publikum von tosendem Applaus und La-Ola-Wellen begleitet wurde. Jonas Pade (6b) belegte den dritten Platz, Henriette Kösling (6d) wurde Zweite und Jonas Kornmaier (6c) wurde zum Sieger ernannt. Zu den Urkunden über die ersten drei Plätze erhielten die glücklichen Sieger Buchpreise, die von der Buchhandlung Kayser gestiftet wurden. Auch die anderen Teilnehmer Merle Hohl (6a), Lisa Ohrem (6a), Eric Uphoff (6b), Maximilian Jentsch (6c) und Alissa Baranov (6d) erhielten eine Urkunde.

Sarah Leßenich bedankte sich bei allen Vorlesern für ihr Engagement und betonte noch einmal die Bedeutung des Vorlesewettbewerbs, Schülerinnen und Schülern interessante Geschichten näher zu bringen und sie zum Lesen zu motivieren. Jonas Kornmeier hat nun die Möglichkeit, das Städtische Gymnasium Rheinbach bei der nächsten Wettbewerbsrunde auf Stadt- und Kreisebene zu vertreten.

 

Text: Annika Kümper

Foto: Sarah Leßenich