SGR goes international … SGR - aux quatre coins du monde

Horizons nouveaux – new horizons – les horizons du monde

 

SchülerInnen der Jahrgangstufe 10 können die Chance zum individuellen Auslandsaufenthalt in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern wahrnehmen. In einer Welt der Globalisierung halten wir es für wichtig, dass Schüler zusätzlich zur Sprachkompetenz auch Fähigkeiten, Fertigkeiten und Haltungen entwickeln, die sie im interkulturellen Kontext als selbstbewusste und verantwortungsvolle Partner auftreten lassen.

Bei der Planung eines Schul(halb)jahrs im Ausland unterstützen wir interessierte Schüler/innen und deren Eltern schon frühzeitig durch eine Informationsveranstaltung, die jedes Jahr im November stattfindet. Die vorgestellten formalen Rahmenbedingungen werden ergänzt durch eindrucksvolle Berichte von Oberstufenschüler(inne)n, die selbst eine Zeit an einer ausländischen Schule verbracht haben. Ihre Eindrücke und interkulturellen Erfahrungen schaffen einen Einblick in die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, sich zu informieren:

Welcher Zeitpunkt ist für meine Tochter, meinen Sohn geeignet?

Merkblatt des Ministeriums (pdf)

Wie kann das Latinum abgeschlossen werden?

Merkblatt des Ministeriums (pdf)

Ratschläge zu Sprachreisen, um einen Einblick zu gewinnen und sich allgemein zu informieren:

Der Council on Standards for International Educational Travel bietet eine Auswahl von international tätigen Organisationen.

Der Fachverband deutscher Sprachreiseveranstalter bietet einen Überblick deutscher Anbieter.

Lesen Sie auch die Erfahrungsberichte von Schülern aus aller Welt.

Organisationen aus dem gesamten Bundesgebiet stellen sich alljährlich auf der Jugendbildungsmesse vor. Die Termine und den nächsten Veranstaltungsort finden Sie hier.

 

Denken Sie bei aller Begeisterung auch daran, bei der Schulleitung die Beurlaubung Ihrer Kinder zu beantragen.
Dazu steht hier ein Musterschreiben zum Download bereit:

 

Direktaustauschprogramme der Bezirksregierung Düsseldorf

 Die auf Gegenseitigkeit beruhenden englisch- und französischsprachigen Programme bieten der ganzen Familie die Möglichkeit zu interkulturellen Erfahrungen mit Neuseeland, Australien, Kanada, Frankreich und der Schweiz.

 Bereits Schüler der 8. Klasen können in einem überschaubaren Zeitrahmen deutsch-französische Kontakte knüpfen.

 Informationen sind auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf abrufbar:

  http://www.brd.nrw.de/schule/zweiter_bildungsweg_internationaler_austausch/Schueleraustausch-2015_16.html.i

 

   Gelebte Gastfreundschaft

  Sie sind extrovertiert, integrativ, haben ein bisschen Zeit übrig und finden Ihre Heimat und Ihr Land

  liebenswert?

  Holen Sie sich die Welt ins Haus und bereichern Sie Ihren Alltag, genießen Sie neue Ideen und

  Sichtweisen durch die Kontakte zu jungen Menschen aus der ganzen Welt: Werden Sie Gasteltern!

 

Warum nicht Frankreich?

  Die Frankophilen können schon ab der 8. Klasse das Nachbarland für kurze Zeit erkunden. Es ist so

  einfach, wie es auf der Website des deutsch-französischen Jugendwerks erklärt wird. Da es ein

  echtes Austauschprogramm ist, ist es fast kostenneutral.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Koordinatorin für Auslandsaufenthalte

Schulkleidung des SGR hier online bestellen